Klimmzugstange selber bauen

Thema heute: Wie baut man sich selbst eine Klimmzugstange für den Garten? Oder auch: Wie spart man sich das Fitnesstudio? Schließlich kann man mit verschiedenen Klimmzugübungen fast alle Rückenpartien und mehr trainieren. Dazu dann noch ein paar Crunches für die Bauchstabilität, und schon hat man ein rundes Basis Programm.

Was wir benötigt haben an Material:


1. Klimmzugstange, wetterfest.
2. 2 Kanthölzer
3. Farbe, wetterfest, für die Kanthölzer
4. Einschlagbodenhülse
5. Passende Schrauben
6. Beton, Kies, Bewehrung sowie Wasser fürs Fundament
7. Werkzeug wie Hammer, Spaten..

Zunächst werden die Balken gestrichen. Danach kann man schon mal das Fundament ausheben, in das dann die Bodenhülsen kommen. Diese werden in Waage ausgerichtet, mit etwas Bewehrung bestückt und dann betoniert. Wir haben zunächst nur eine Einschlagbodenhülse betoniert, die man zusammen mit der Farbe trocknen lässt. Wenn der Beton fest ist, wird das Kantholz reingestellt. Zu zweit kann man dann die noch nicht betonierte Bodenhülse ausrichten, indem man per Augenmaß zunächst die Klimmzugstande schonmal prohpyhlaktisch anbohrt. Im nächsten Schritt ein Richtscheid genommen, und dann mit Wasserwaage das ganze austarieren. Damit das Kantholz nicht umfällt, haben wir den Spaten vom Ausheben der Erde als Halterung gewählt.

Dann das ganze trocknen lassen, und nach 2-3 Tagen, wenn der Beton trocken ist, kann man dann mit dem Fitnessprogramm, das wirklich reinhaut, loslegen.

Haut rein und Weitermachen!